display Superstar Award 2016

 

And the winners are...

Die 23. Nacht der Sterne war ein wahres Fest für die Display-Branche. Ein gutes Indiz für die Feierlaune war die Zahl von 86 nominierten Displays von 42 Unternehmen. So viele Unternehmen nahmen bis dato noch nicht am display Superstar Award teil.

Neben der Quantität war die zehnköpfige Fachjury ebenfalls von der Qualität der Einreichungen 2016 voll überzeugt. Alle waren sich einig, eine solche Leistungsdichte hatte man noch nicht gesehen. Mit entsprechender Sorgfalt wurde bewertetet, um am Ende 41 Preisträger zu krönen (die Preisträger 2016).

Nacht der Sterne

Überreicht wurden die 41 display Superstars am Abend des 3. Novembers im Saal Europa auf dem Frankfurter Messegelände. 149 Gäste feierten die Sieger. Höhepunkte des Preisverleihungsgala „Nacht der Sterne“ war neben der Überreichung des display-Superstar-Pokale an die Preisträger die Keynote von Guido Augustin, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts forum!. In einem kurzweiligen Vortrag gab Augustin den anwesenden Vertretern der Markenartikelindustrie sowie Display-Herstellern wertvolle Impulse mit dem Kundenbeziehungsmodell „Fan-Prinzip“

viscom – alles im Blick

Wer die 86 nominierten Exponate selbst in Augenschein nehmen wollte – was sehr viele Vertreter aus Agenturen, Markenartikelherstellern und Designer in Anspruch nahmen –, konnte dies auf der 550 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche display Superstar auf der viscom-Messe vom 2.-4. November in der Halle 8 des Frankfurter Messegeländes tun. Ein Besuch der sich lohnte! Denn wo bekommt man schon einen umfangreichen Überblick über erfolgreiche POS-Zweitplatzierungen mit unterschiedlichsten Materialen, Marken und Produkten?

Und für alle die es nicht zur Messe oder zur Preisverleihung "Nacht der Sterne schafften, hat display das Jahrbuch Superstar Award erstellt, das mit der Dezember-Ausgabe von display an alle Abonnenten versendet wird. Ein Nachschlagewerk für die Display-Anwender.


Impressionen 2016 
 


Sponsoren display SUPERSTAR Night 2016


Superstar 2015

 

Sterne strahlen hell am POS-Himmel

Die 22. Nacht der Sterne war ein wahres Fest für die Display-Branche. Ein gutes Indiz für die Feierlaune war die Zahl von 90 nominierten Displays für den SUPERSTAR-Wettbewerb. Das ist Rekord. Neben der Quantität war die Fachjury ebenfalls von der Qualität der Einreichungen 2015 voll überzeugt. Alle sechs Jury-Mitglieder waren sich einig, eine solche Leistungsdichte hatte man bis dato noch nicht gesehen. Mit entsprechender Sorgfalt wurde bewertetet, um am Ende 40 Preisträger zu krönen (die Preistäger 2015).

Höhepunkt der Preisverleihung "Nacht der Sterne" war neben der feierlichen Überreichung der SUPERSTAR-Pokale an die Preisträger war die Keynote von Olaf Hartmann, Geschäftsführer des Multisense Instituts für multisensorisches Marketing, einen der renommiertesten Experten für Neuro-Marketing in Deutschland. Hartmann führte in seiner Keynote durch die neuesten und zentralen Erkenntnisse der Hirn-Wissenschaft. Er erklärte, warum die digitale Revolution die menschliche Evolution nicht überholt hat und warum gerade die Haptik ein einzigartiges Wirkpotenzial im Marketing besitzt. Seine zentrale Aussage: "Wir sind multisensorische Wesen – ausgestattet mit einem Gehirn, das multisensorische Informationen schneller erfasst, eher glaubt und länger behält als "ein-sinnige". Deshalb heben multisensorisch optimierte Verpackungen und POS-Displays Marken aus der alltäglichen Werbeflut heraus."

Die Tage rund um die Preisverleihung konnten die 90 eingereichten Exponate auf einer der Sonderausstellungsfläche display SUPERSTAR auf der Messe viscom düsseldorf (4.-6. November) ausgiebig begutachten werden. Und für alle die es nicht zur Messe oder zur Preisverleihung "Nacht der Sterne (5. November) schafften, hat display das Jahrbuch SUPERSTAR mit der Dezember-Ausgabe von display an alle Abonnenten versendet, das Nachschlagewerk für die Display-Anwender.